Weine von Italien

10 Weine gefunden

Seit der Antike ist Italien DAS Land des Weins! Die ersten italienischen Weinberge wurden im Süden des Landes, in Kalabrien und Sizilien, gepflanzt, bevor sie sich allmählich in Richtung Norden ausbreiteten, und zwar ausnahmslos in allen Regionen. Hier sind die 20 italienischen Weinregionen: Aostatal, Piemont, Ligurien, Lombardei, Trentino-Südtirol, Friaul, Venetien, Emilia-Romagna, Toskana, Marken, Umbrien, Latium, Abruzzen, Molise, Apulien, Kampanien, Basilikata, Kalabrien, Sizilien und Sardinien.Es ist das einzige Land, in dem alle Regionen Wein produzieren, was es natürlich zum ersten Weinproduzenten der Welt macht! Wie in Frankreich hat jede Region ihre eigene Identität, aber wir können zwei Haupttypen von Terroir unterscheiden: die an den Ufern des Mittelmeers und die in den Bergen (im Norden). Italienische Weine werden in 4 Stufen von Appellationen eingeteilt: DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita), DOC (Denominazione di Origine Controllata), IGT (Indicazione Geografica Tipica), Vino da Tavola (Tafelwein). In Italien gibt es insgesamt 300 Appellationen auf dem gesamten Staatsgebiet. Die wichtigsten Rebsorten sind: Sangiovese, Montepulciano, Merlot, Barbera, Nero d'Avola für Rotweine; Catarrato Bianco, Trebbiano, Toscano, Chardonnay, Glera für Weißweine.Hier sind 5 italienische Appellationen, die wir empfehlen: Etna, Barolo, Amarone della Valpolicella, Brunello di Montalcino, Taurasi.

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis auf unserer Website zu optimieren und Ihnen gezielte Angebote auf Basis Ihrer Interessen zu unterbreiten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie zu > mehr lesen